A Travellerspoint blog

Kaikoura / Lake Tekapo

rain

Kaikoura
Der Blick aus dem Fenster beim Aufstehen: Bewoelkt, aber immerhin regnet es nicht. Wir freuen uns auf das Whale Watching und machen uns gleich auf den Weg dorthin, um zu erfahren, dass die Tour wegen 'stuermischer See' abgesagt werden muss. Schade, wirklich schade.
Auf die spaetere Tour koennen wir nicht warten, da wir noch recht Weit nach Lake Tekapo fahren muessen - also sind wir gleich dahin aufgebrochen.
Wir waren dann wohl rund 5,5 Stunden unterwegs. Erst auf der 'grossen' Strasse '1' entlang der Ostkueste, dann sind wir ueber eine 'scenic route' weitergefahren. Was an der 'scenic route' so grossartig sein soll, konnten wir nicht feststellen. Es koennte aber auch an den vielen Wolken und dem Regen liegen, dass wir eigentlich nichts gesehen haben.

Auf der langen Autofahrt konnte ich auf jeden Fall jede Menge Eindruecke von NZ sammeln:
- Es gibt tatseachlich viele, viele Schafe.
- Die Neuseelaender sind unglaublich disziplinierte AUtofahrer: Selbst wenn es auf einer recht guten Strasse ewig gerade ausgeht, faehrt niemand schneller als die erlaubten 100km/h. Ganz stressfrei wird hier mit 80-90km/h gefahren - da kommt man sich mit 100km/h schon fast wie ein Raser vor :-)
- Die Strassenkarte ist sehr truegerisch: Strassen, die auf der Karte eher klein und unbedeutend wirken, koennen mit jeder Bundesstrasse bei uns mithalten. Es gibt keine Schlagloecher oder 'Fleckerlteppiche'. Naja, die Strassen hier in NZ sind wohl auch nicht besonders stark befahren.
Ganz anders verhaelt es sich bei den eingezeichneten Ortsschaften, die auch bald als 'town' bezeichnet werden. 'in real' sind dies meist winzige Doerfer, die aber alle zumindest eine Kirche, Schule und ein 'town center' haben.
- Mein liebster Eindruck: Ueberall an den Hauptstrassen finden sich Postkaesten, die haeufig auch sehr liebevoll hergerichtet und dekoriert sind. Einige dieser Postkaesten befinden sich in der Naehe von Nebenstrassen und Hauszufahrten; aber andere stehen voellig herrenlos am Strassenrand. Allmaehlich hab ich den Eindruck, dass sogar die Schafe hier Post bekommen! ;-)

Lake Tekapo
Mitten in den Bergen taucht dann ploetzlich der Lake Tekapo vor uns auf; die Berge sind schon schneebedeckt.
Wir checken im YHA ein und machen uns gleich danach auf den Weg zur 'church of the good shephard', einer kleinen Kirche, die direkt am See liegt. Die winzige Kirche wird vor allem fuer Hochzeiten genutzt und ist schon lange im voraus ausgebucht. Durchaus verstaendlich!
Gleich daneben befindet sich eine 'Collie'-STatue, die an die Treue der Hunde im Mackenzie Country erinnern soll.

Das YHA hier ist auch ganz nett: Im Aufenthaltsraum gibt es neben dem Blick auf den See durchs Panoramafenster einen Holzofen und sogar eine Katze.
Doch morgen ab 6.00h frueh gibt's hier keinen Strom - abgesehen vom Supermarkt und der Tankstelle. Das gilt wohl auch fuer Mt. Cook Village, das unser naechstes Ziel ist.

Eine Ergaenzung gibt es noch zu meinen NZ-Eindruecken: Regelmaessig tauchen einspurige Bruecken - auch bei groesseren Strassen - vor uns auf. Was der Grund dafuer ist, koennen wir allerdings nicht erkennen....

Posted by Ingrid_M 02:33 Archived in New Zealand Comments (0)

Christchurch / Kaikoura

semi-overcast

Christchurch
Meine erste Nacht in einem 'youth hostel' war ganz ok. Unsere Zimmerkolleginen sind erst spaet heim gekommen und frueh aufgestanden, dementsprechend oft bin ich munter geworden. Aber an dieses staendige Kommen und Gehen werde ich mich wohl noch gewoehnen.

Wir fruehstuecken in einem kleinen Cafe und holen im Anschluss unser Auto ab: Einen kleinen Toyota Echo, der fuer uns silbern aussieht, aber angeblich blau ist. Naja, die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen. Mal abgesehen davon, dass ich beim Autofahren staendig Scheibenwischer und Blinker verwechselt hab, geht das Linksfahren eigentlich ganz gut. Vorerst aber nur zurueck ins 'Base', denn da buchen wir noch unsere Bus-Tour namens 'Sally :-)

Anschliessend machen wir uns auf den Weg nach Kaikoura. Bei herbstlich-blauem Himmel und mit vielen Schafen am STrassenrand. By the way - jede Menge Schafe waren auch so ziemlich das erste, dass ich von NZ gesehen habe - bereits im Anflug auf Christchurch haben die gemuetlich fast neben der Landebahn gegrast.
Jedenfalls: Die Landschaft auf der Fahrt nach Kaikoura ist wirklich grossartig und beeindruckend.
Nach etwas mehr als 150km Fahrt und etwas ueber 2h Fahrtzeit treffen wir gegen 14.00h in Kaikour ein. Hier gibt es im uebrigen keine Autobahnen, und die STrasse mit der Nummer '1', die wir nach Kaikoura gefahren sind, klingt zwar gross und wichtig und ist dementsprechend auch am Plan eingezeichnet, ist aber eigentlich mehr mit einer - sehr kurvigen - Landstrasse vergleichbar.

Kaikoura
In Kaikoura fahren wir gleich zur 'Whale Watching Station' und reservieren undsere Plaetze fuer den naechsten Morgen um 10.00h.
Im Anschluss machen wir uns auf den Weg ins oertliche YHA (Youth Hostel Irgendwas, Association villeicht...?), um dort unsere Betten zu buchen. Doch da die Rezeption nicht besetzt ist, vertreiben wir uns die Wartezeit mit einem Picknick am STrand - und das alles bei strahlend blauem Himmel!
Doch kaum haben wir eingecheckt und wollen uns auf den Weg zu einer 'seal colony', Lookout und ueberhaupt zu einem Spaziergang machen, zieht Nebel auf. Wir lassen uns davon zwar nicht abhalten, aber im Grunde sehen wir ausser Nebel gar nichts. :-(

Posted by Ingrid_M 02:14 Archived in New Zealand Comments (0)

Christchurch

sunny

Die letzten 2,5h Stunden Flugzeit von Sydney nach Christchurch vergehen recht schnell - wohl auch, weil ich endlich etwas schlafen kann. Bis Andrea mich geweckt hat, weil wir kurz vorm Landen waren und ich meine 'Einreiseerklaerung' noch nicht ausgefuellt hatte. Das hab ich natuerlich gleich nachgeholt - was allerdings im noch verschlafenen Zustand gar nicht so einfach war ;-). Ja, ich habe meine Tasche selber gepackt, nein, ich fuehre nichts verbotenes wie Essen, Muscheln oder aus Leder gemachte Trommeln ein. Einzige Gefahrenquellen: Meine 'hiking boots' und dass ich vor weniger als 30 Tage auf einem Bauernhof war. Naja, ich durfte jedenfalls einreisen.
Bei Andrea und ihrem verlaengerten Pass war es - einmal mehr - etwas komplizierter. Aber letztlich hat dann auch da alles gepasst, auch wenn es wieder etwas laenger gedauert hat,

In Christchurch - gegen 16.00h Ortszeit - angekommen erfahren wir als erstes von unserer Fahrerin des Shuttlebusses, das heute das grosse Rugby-Finale in Christchurch stattfindet: 'Christchurch Crusaders' gegen die 'Wellington Warriors'. Wie wir am naechsten Tag erfahren haben, haben die Crusader - angeblich sogar ueberlegen - gewonnen.

Wir checken recht muede gleich im 'Base' ein, machen aber dennoch noch einen kurzen Stadtspaziergang. Erster halt fuer mich ist das Starbucks am Cathedral Square - ein Kaffee fuer mich war schon laengst ueberfaellig.

Zurueck im 'Base' planen wir die kommenden Tage. Allerdings ist das recht muede, da wir beide sehr muede und dementsprechend unkompliziert sind.

Posted by Ingrid_M 02:04 Archived in New Zealand Comments (0)

From Dubai

Vienna 8.00h / Dubai 10.00h / NZ 18.00h

sunny 36 °C

So, nun sind wir also in Dubai.

Erste Schwierigkeiten gab es allerdings bereits in Wien. Andrea hat ihren Pass "nur" verlaengert und daher hat's ewig gedauert, bis wir unsere Boarding Paesse bekommen haben, weil die Einreisebestimmungen so streng sind. Mit Dubai war's kein Problem, aber die Neuseelaender wollten ganz genau wissen, wer da so in ihr Land einreisen will. Letztlich haben wir die Tickets fuer Dubai-Christchurch erst beim Boarding fuer den Dubai Flug bekommen. Dann hat also doch noch alles funktioniert...

Noch in Wien fiel uns eine lustige Reisegruppe auf: Gleiche Polo-Shirts, Halstuecher und sogar Reisetaschen!!! "The Community Choir" aus Australien hat uns bis ins Hotel in Dubai begleitet. Am Flughafen haben wir noch uber unsere Befuerchtung Witze gemacht, dass der Chor bestimmt auch in unserem Hotel eincheckt. Dies hat sich dann auch bewahrheitet: Im Shuttle Bus vom Flughafen ins "Millenium Airport Hotel" in Dubai waren wir wohl die einzigen Nicht-Chormitglieder!! Und auch beim Good-Night-Drink im Hotel ging's nicht ohne den Chor. Doch abgesehen von ihrem lustigen Outfit und ihrem rudelartigen Auftreten waren sie harmlos - es gab keine Kostproben ihrer Sangeskost, weder am Flughafen, noch im Flugzeug und schon gar nicht im Bus :-)
Heute morgen war von den gruenen Reisetaschen nichts mehr zu sehen - wir vermuten, dass sie den frueheren Flug nach Brisbane genommen haben.

Der Flug Wien-Dubai war ganz ok. Andrea und ich haben uns lange beim Tetris Spielen duelliert, bis wir dann auf ein Wissensquiz umgestiegen sind, bei dem sich Andrea als Expertin fuer Luftfahrt herausgestellt hat. :-) Denn wer weiss schon, wie irgendwelche russischen Flugzeuge heissen...? Naja, mag sein, dass sie auch einfach nur Glueck gehabt hat, gell Andrea? ;-)

Ueber Dubai an sich kann ich leider nicht viel erzaehlen, da ich - mal abgesehen vom Weg Flughafen-Hotel-Flughafen - nichts gesehen habe. Fest steht: Hier ist es mit ueber 30 Grad in der Nacht wirklich sehr heiss, aber die Klimaanlage im Hotel hat gute Arbeit geleistet - denn da haben wir fast gefroren.
Die paar Eindruecke, die ich von Dubai habe, lassen sich am besten so zusammen fassen: Dubai ist wohl ein 'Legoland' fuer reiche Erwachsene. Alles wirkt sehr kuenstlich, sehr konstruiert. Die vielen Palmen hier machen sich allerdings ganz gut :-) Doch den Strand und die beruehmten riesigen Hotel-Komplexe werden wir bestimmt nicht mehr sehen.

Nun warten wir auf unseren Flug nach Sydney bzw. Christchurch, der schon 3h Verspaetung hat. Unsere Anreise verlaengert sich somit auf ueber 27h. Aber - wie auch die Stadt - ist auch der Flughafen gigantisch und es gibt jede Menge zu sehen.

So, fuer einen Tag im Flugzeug und in Flughaefen haben wir eh schon einiges erlebt. :-) Mal sehen, was der "Dubai International Airport" noch zu bieten hat....

See you in Christchurch!

Posted by Ingrid_M 22:59 Archived in United Arab Emirates Comments (3)

Es ist so weit....

semi-overcast

... mein aller erstes Weblog ist eingerichtet!!!
Somit steht unserer Neuseeland-Reise nun wirklich nichts mehr im Wege. Naja, wenn man mal davon absieht, dass ich noch NICHTS gepackt habe, obwohl wir schon morgen unsere Reise starten. Hm... aber auch das wird und muss sich einfach noch ausgehen.

Wie gesagt, morgen geht's los. Um 15.30h hebt unser Emirates-Flieger richtung Dubai ab - gegen 23.00h Ortszeit (das entspricht 21.00h MEZ) sollten wir dort landen. Dann bleiben wir - auf Kosten von Emirates :o) - eine Nacht lang dort, bevor es am nächsten morgen über Sydney nach Christchurch weiter geht.

Am Samstag - also fast 2 Tage später - sollten wir in Christchurch ankommen.

Jedenfalls - Ich freu mich schon sooooooo auf NZ, auf jede Menge schöne Erfahrungen und gaaaaaaanz viele unvergessliche Momente!

See you in NZ! :o)

Posted by Ingrid_M 09:43 Archived in Austria Tagged backpacking Comments (2)

(Entries 16 - 20 of 20) « Page 1 2 3 [4]